Sakura

Sakura

Sonntag, 19. Mai 2019

Unboxing - Meine Backbox | Märzbox 2019

Hallo ihr Lieben,

ende März erreichte mich die neue meine Backbox, vollgepackt mit tollen Rezepten und Zutaten. Und wie immer freue ich mich darauf die Box mit euch zusammen auszupacken, auch wenn wir nun bereits Mai haben und die nächste Backbox mich bald erreichen wird.
Kurz zur Erinnerung: Bei der "meine Backbox" handelt es sich um eine Abobox, die einem alle zwei Monate zugesendet wird und in der zum einen Rezeptkarten und zum anderen Zutaten, sowie Backequipment enthalten sind. Die Boxen kosten zwischen 19,90€ und 24,90€, je nach Abomodell und können hier bestellt werden. Ich habe die Box regulär bestellt und mir wurde nichts gesponsert.
Der erste Blick in die Box verspricht schon mal viel. Das Thema diesmal war eine Genußreise in Europa und das Papier ist schon einmal super süß gestaltet.
 Wie gewohnt war ein kleines Magazin in der Box, welches die Preise der Produkte verrät, aber auch Artikel zum Thema und weitere Rezepte enthält. Und man erkennt am Magazin direkt das Thema der Box. Ostern! Die letzte Osterbox war wirklich klasse, weshalb ich mich sehr auf diese Box freue!
In dieser Box waren wieder drei Rezepte. Bei dem ersten Rezept handelt es sich um "Kuchen-Ostereier" im Ei, echt raffiniert, dann Osterei-Plunder, super lecker, und zuletzt eine "Osterei Pinata", perfekt für Kinder.
Bei dem ersten Produkt handelte es sich um diese Packung Smarties. Das ist nichts neues für mich und ich nutze Smarties tatsächlich super gerne zum Backen als Dekoration. Die Packung enthält 130g und kostet 1,69€.
Eine Dose Aprikosen von Libby's ohne Zuckerzusatz war auch in der Box. die esse ich auch so ganz gerne, sodass ich mich sehr darüber freue. Diese Sorte kenne ich aber noch nicht. Die Dose kostet 1,99€ für 425ml.
Eierlikör ist etwas, was ich so gar nicht mag. Aber mal sehen, vielleicht schmeckt mir der ja in dem gebackenem. Allerdings ist die Flasche so hübsch, dass ich den am liebsten verschenken würde. Mir fiele da auch schon jemand ein, der sich SEHR darüber freuen würde. Die Flasche Lottas Eierlikör mit Orange enthält 700ml und kostet 11,50€.
Ich liebe, liebe, liebe Mohn! Da freue ich mich riesig über das Mohn Back von Dr. Oetker! Yammi!
Das Paket enthält 250g und kostet 2,29€. Wird sicher nachgekauft.
 Diese Backform von Dr.Oetker war ebenfalls in der Box. Die lieben Menschen hinter der Backbox haben mir sogar einige Wochen vor Zustellung der Box vorab diese tolle Form zugeschickt, als Geschenk sozusagen. Da habe ich mich natürlich riesig gefreut! Nun habe ich zwei von diesen FOrmen, da in der Box tatsächlich nochmal eine zweite drin war <3
Jetzt muss ich nur noch entscheiden, ob ich die zweite verschenke oder behalte. Denn für den Pinatacake müsste man ansonsten zweimal backen. den Schritt könnte ich mir nun sparen.
Die Form kostet 5,99€.
Diese süßen Eierbecker von Fiftyeight Products war ebenfalls in der Box. Ich finde die einfach ultrasüß und freue mich sehr darüber. Mit 18,90€ ist das auch ein WIRKLICH hochpreisiges Produkt.
Zum Abschluss waren noch diese Eierfarben von Heitmann in der Box. 5 Farben für 0,69€. Hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht, aber beschweren tue ich mich auch nicht.
Und hier noch einmal alle Produkte auf einem Blick
Es waren dieses mal wieder 7 Produkte in der Box, die insgesamt einen sagenhaften Warenwert von 43,05€ hatten. Rechnet man dazu, dass ich die Backform zweimal bekommen habe wären wir sogar bei 49,04€. Damit ist das die Hochpreisigste Box, die ich jemals bekommen habe. Wahnsinn!
Insgesamt finde ich die Box wirklich klasse. Es sind tolle Produkte dabei und interessante Rezepte, die sich super für die Ostertafel eignen. Meine Lieblingsprodukte sind das Mohn Back und die Eierbecher. Am unspannensten fand ich die Eierfarbe, die stört mich aber auch nicht wirklich, da es voll zum Thema passt.

Hier folgt nun bald mein Video zum Unboxing ;)
Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

*unbezahlte Werbung aufgrund von Markennennung

Mittwoch, 15. Mai 2019

Unsere standesamtliche Hochzeit

Hallo ihr Lieben,

nun ist es bereits fast 2 Monate her, aber heute möchte ich euch endlich von unserer standesamtlichen Hochzeit berichten. Ja, der Mann und ich sind nun wirklich und wahrhaftig verheiratet nach 7 1/2 Jahren Beziehung. Unser Hochzeitstag war der 05.04.2019 <3
Im Vorfeld ist leider nicht alles glatt gelaufen, mein Vater konnte aufgrund eines Gesundheitlichen Vorfalls (ihm geht es wieder gut! zum Glück!) leider nicht bei unserer Trauung dabei sein und auch sonst gab es viele Stressfaktoren wie Arbeit, unsere kranke Katze etc., sodass wir wirklich überlegt hatten das ganze nur zu zweit zu "vollziehen". Glücklicherweise haben wir uns aber dagegen entschieden und hatten trotz allem einen wirklich, wirklich tollen Tag! Aber von Anfang an.
Unser Tag begann recht entspannt mit einem guten Frühstück, bevor der Mann und ich uns auf den Weg machten. Er zum Friseur, ich zu meinen Eltern, da ich mich dort fertig machen wollte. Treffen wollten wir uns erst wieder vor dem Standesamt. Als der Mann nach dem Friseur wieder nach hause kam um sich vorzubereiten staunte er sicher nicht schlecht, denn vor der Tür fand er meine Morgengabe. Ich habe ihm eine kleine Box vorbereitet mit Socken von Zelda gegen kalte Füße, Taschentücher für kommende Tränen, einem Energydrink und einem Mars für den kleinen Hunger.
Im übrigen habe ich nicht nur die Box gestaltet, sondern auch unsere Ringschale aus selbsttrocknetem Ton. In der Schale seht ihr unsere Namen und unsere beiden Termine für Standesamt und die freie Trauung. Die Schale haben wir dann natürlich auch für die Trauung genutzt.
Auch unser Stammbuch habe ich selber gemacht. Es ist etwas Vintage angehaucht und passt somit komplett zum Rest. Ich finde es nach wie vor wunderschön!
Der Weg zu meinen Eltern war im übrigen ziemlich kompliziert. Da ich kein Auto fahre war ich auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen und ausgerechnet an dem Tag fuhr vom Bahnhof aufgrund einer Störung für unbestimmte Zeit kein Zug. Ihr könnt euch vorstellen, wie groß die Panik erstmal war! Zum Glück hatte ich genug Puffer eingeplant und es gab eine Straßenbahnverbindung. Die Dauert zwar ewig, aber die Zeit hatte ich. Bei meinen Eltern angekommen machte ich mich also fertig, meine Mutter frisierte mich und nach einem Kaffee ging es auch schon los.
Wir heirateten im Rathaus von Duisburg, welches ein wundervollen historischen Trausaal hat. Die Holzvertäfelung ist total nach unserem Geschmack und es hat uns wirklich richtig gut gefallen. Vorher wie nachher.
Vor dem Standesamt traf dann auch die restliche Familie ein, also mein Bruder, sowie seine Eltern, unsere Trauzeugen und ein Teil meiner Familie, die ich gar nicht eingeladen hatte, da wir es wirklich sehr klein halten wollten. Im Nachhinein war es aber toll, dass auch diese Menschen dabei waren, da wir einen wirklich engen Bezug zueinander haben. Es hat mich wahnsinnig gefreut!
Natürlich kam auch mein Mann und brachte meinen Brautstrauss mit. Nach wie vor finde ich diesen wunderschön und bin ganz begeistert von den Farben.
Unsere Trauung war wirklich sehr schön gemacht. Wir liefen zu unserem Lied "Willst du" von Schandmaul, gemeinsam ein und die Standesbeamtin hat das ganze sehr gefühlvoll und schön gestaltet. Wir haben beide unterschrieben und nun trägt der Ehemann meinen Nachnamen. Da haben wir uns nach langen Überlegungen zu entschieden. Einen besonderen Grund gibt es übrigens nicht.
Im Nachgang waren wir noch lecker bei einem kleinen Italiener essen und besuchten im Anschluss noch meinen Vater im Krankenhaus. Das war uns sehr wichtig, dass er uns auch an diesem Tag noch sieht und gratulieren kann.
Die Hochzeitsnacht verbrachten wir noch zuhause, am nächsten Tag, Samstag, fuhren wir dann ins Hotel van der Valk in Moers, wo wir uns eine Nacht in einer Suite mit Whirlpool gönnten. 
Abendessen waren wir Samstag im übrigen ebenfalls richtig, richtig lecker bei einem Griechen ;)
Unser Hochzeitswochenende war wirklich Traumhaft schön. Und trotz der Umstände haben wir das Wochenende in vollen Zügen genossen und uns wirklich mal Zeit für uns genommen. Worte können gar nicht beschreiben, wie beflügelt und glücklich wir beide nach diesen Tagen waren.

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

*unbezahlte Werbung da Markennennung

Sonntag, 12. Mai 2019

12 von 12 Mai 2019

Hallo ihr Lieben,

heute war wieder der 12. des Monats und wie gewohnt freue ich mich beim 12 von 12 der lieben Caro mitmachen zu können.
1) Mein 12 von 12 begann dieses mal tatsächlich bereits um Mitternacht. Wir kamen nämlich gerade aus unseren Flitterwochen zurück und waren mitten in der Nacht noch am Flughafen in Köln um nach Hause zu fahren.
2) Um 2 Uhr waren wir dann auch endlich zuhause und todmüde. Post mussten wir trotzdem noch checken, denn unsere erste Karte kam an <3
Wir hatten unsere Hochzeitsgäste gebeten uns in jeder Woche 1 Jahr lang eine Karte zu schicken. Und der erste Gast hatte daran gedacht :)
Nun aber endlich ins Bett!
3) Wir schliefen ungefähr bis 9 Uhr, verließen danach das Bett aber nicht wirklich. Wir hatten zwar kein Essen im Haus und hunger, aber die Müdigkeit war einfach zu groß. Also Gammelten wir ewig rum und spielten etwas an den Handys. Ich spiele derzeit übrigens Homescapes.
 4) Um 12 Uhr kam dann unser Essen. Ein Brunch sozusagen. Wir hatten Döner bestellt. Yammi!
Und nach wie vor hatten wir das Bett nicht wirklich verlassen. Und wacher wurden wir auch nicht.
 5) Nach wie vor spiele ich Pokemon Go und habe heute nochmal etwas herumsortiert. In unserem Urlaub habe ich übrigens dieses Tropius gefangen. Das war gar nicht so einfach, da es immer in der Nähe, aber trotzdem viel zu weit weg war um mal eben zu ihm zu gehen...
 6) Zum Nachmittag gab es dann nochmal einen Snack aus Pfirsichen aus der Dose.
 7) okay, ganz so faul waren wir dann trotzdem nicht, ich habe nämlich den Tag damit verbracht Wäsche zu waschen. 3 Maschinen an der Zahl. Wow! Dabei waren wir doch nur eine Woche weg! Aber vor dem Urlaub waren wir total in Hochzeitsvorbereitungen und der Haushalt kam auch da zu kurz.
8) Viel Zeit ging heute auch drauf beim Foto sortieren und bearbeiten. Auch habe ich einen Blogbeitrag geschrieben, welcher Bald für euch online kommt.
9) Viel aufgeräumt habe ich heute nicht, obwohl unser Wohnzimmer noch voll steht mit Kram von der Hochzeit. Aber ich habe zumindest schon mal kleine Dekoecken mit unseren Geschenken und unserer Hochzeitsdekoration geschaffen, die mich einfach glücklich machen.
10) Zum Abendessen gab es für uns Pizza von Dominos. Lecker! Ich stehe total auf diese Cheeseburgerpizza. Sie ist für mich einfach perfekt!
11) Bevor wir schlafen gehen gehts nochmal unter die heiße Dusche zum entspannen.
12) Ein Nachtisch darf heute aber auch nicht fehlen. Ich schicke den Beitrag jetzt ab und hau mich dann ins Bett zum Eis essen. 
Gute Nacht!
Die Beiträge der Vorjahre findet ihr übrigens hier:
12von12 im Mai 2018
12von12 im Mai 2017
12von12 im Mai 2016

Alles Liebe,
Eure Ms.Ninberry

*unbezahlte Werbung da Markennennung und Profilverlinkung

Mittwoch, 1. Mai 2019

Instagram Top9 April 2019

Hallo ihr Lieben,

ein sehr stressiger und vor allem ereignisreicher Monat ist nun vorbei. Der April war der Monat, in dem mein Mann und ich uns das jawort gegeben haben. Ich werde hier beizeiten noch genauer drüber berichten, aber zusammenfassend kann ich nur sagen, dass es ein wundervoller Tag für uns war. Aber schauen wir jetzt doch mal an, welche Bilder euch, bzw. den Instagramusern am besten gefallen haben.
Favorit war natürlich etwas zu essen, wie könnte es auch anders sein. Hierbei handelt es sich tatsächlich um ein Fertiggericht, Asche auf mein Haupt. Aber wie oben bereits erwähnt war der Monat auch sehr stressig. Ich habe sehr viel Arbeiten müssen und mein Mann war auf Montage. Deshalb habe ich ziemlich unregelmäßig gegessen.
Im zweiten Bild sehr ihr meine Morgengabe an den Mann an unserem Hochzeitstag. Ich habe ihm eine Box fertiggemacht mit einem Paar Socken gegen kalte Füße, einem Energydrink für extra Energie, einem Snickers, falls er nicht zum essen kommt und Taschentücher, die er auch gebraucht hat ;)
Bild Nummer 3 zeigt einem Ausschnitt meiner selbstgestalteten Ringschale. Ich finde sie nach wie vor einfach wunderschön.
Auf dem vierten Bild sieht man wieder ein Fertiggericht, eine Paella. War lecker, aber nichts ersetzt das Essen vom Freund.
Nach wie vor bin ich hin und weg von meinem wunderschönen Brautstrauss zur Standesamtlichen Trauung. Diesen seht ihr in Bild 5. Er ist einfach traumhaft.
Im sechsten Bild seht ihr mich und meinem Mann in unserem Hochzeitsoutfit. Wir haben farblich einfach super gut zusammen gepasst und ich hätte mir nichts besseres vorstellen können.
Bild 7 zeigt wieder etwas zu essen. Hier hat der Freund einen unglaublich leckeren Tortellinisalat gezaubert mit Pesto. Yammi!
Auf dem 8. Platz seht ihr direkt drei Bilder. Zum einen eine Sammlung der Karten, die wir unseren Gästen zukommen lassen, dann einen super leckeren Kuchen, den meine Mutter für Ostern gebacken hat und eine Pizza, die wir uns nach einem langen Arbeitstag bestellt haben.
An dieser Stelle auch nochmal ein dickes Danke an alle, die einen Like dagelassen haben.
Mein Lieblingsbild findet ihr tatsächlich in den Top 9. Und zwar Bild Nummer 6. Die Farben sind einfach wunderschön und der Tag war voller wunderbarer Emotionen. Es wird uns ewig in Erinnerung bleiben.
Da ich aber noch ein anderes Bild zeigen möchte, habe ich das Bild unseres Hotelzimmers gewählt, in welchem wir unser Hochzeitswochenende verbracht haben.

Im April habe ich 83 Bilder gepostet, das sind 2,8 Bilder pro Tag. Auch dieses mal habe ich einige Bildreihen gepostet, sodass es streng genommen 110 Bilder und somit im Durchschnitt genau 3,7 Bilder pro Tag sind.
Auch in diesem Monat war ich etwas Blogfaul, bzw. hatte einfach keine Zeit zum Bloggen, sodass gerade mal 3 Blogbeiträge erschienen sind. Mein liebster Beitrag ist der zu meinem Junggesellenabschied.

Hier seht ihr die Instagram Top9 der letzten 12 Monate:
März 2019
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018


Und auch noch einmal alle Instagram Top9 der letzten Jahre:
April 2018
April 2017

Viele grüsse,
Eure Ms.Ninberry

*unbezahlte Werbung da Markennennung

Sonntag, 21. April 2019

Mein Junggesellenabschied

Hallo ihr Lieben,

wie einige von euch vielleicht mitbekommen haben, haben der Freund und ich vor kurzem Standesamtlich geheiratet. Sodass er jetzt nicht mehr "der Freund" ist, sonder MEIN Mann! Schon wahnsinnig! Aber darum soll es heute gar nicht gehen. Heute geht es um meinen Junggesellenabschied.
Ich wusste leider nicht, wann dieser stattfinden sollte, denn die Mädels wollten mich überraschen. Als es nun März wurde und die Standesamtliche trauung nur noch 4 Wochen entfernt war, wurde ich langsam nervös. Jeden Samstag (ich bin davon ausgegangen, dass es ein Samstag werden würde) bin ich morgens aufgestanden und habe mich fertig gemacht. Nur für den Fall, dass es an diesem tag soweit sein würde. So auch am 23.03.2019.
Der Freund musste arbeiten, also war ich eh wach, habe mich fertig gemacht und dann noch eine Runde gearbeitet. Dazu ist zu sagen, dass zu der Zeit (leider immer noch) extrem viel los ist im Büro, was mich insbesondere in der Woche emotional sehr unter druck gesetzt hat. Dazu hatte ich gerade eine starke Erkältung auskuriert und irgendwie... ja, ging es mir allgemein nicht so wundervoll.
Deshalb habe ich mich um 11 nochmal hingelegt und wurde gegen 13.30 Uhr wach. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich den JGA eigentlich dann auch schon abgeschrieben, aber genau 5 Minuten später (welch Timing) schellte es an meiner Tür und meine Mädels holten mich ab.
Bevor es aber los ging tranken wir in der Wohnung noch einen Sekt (oder zwei) und ich zog mich um. Außerdem eröffneten mir die Mädels, dass es jetzt in die Stadt ging mit einem Bauchladen. Really?!
Meine Bedingung war: Ich mache alles. Aber kein Bauchladen und keinen Stripper! Aber Spielverderber wollte ich nun auch nicht sein... also zog ich Schärpe, Krone und Bauchladen an und los ging es mit dem Zug in die Stadt. Unterwegs schämte ich mich zwar des Todes, aber der Sekt half dann doch und ich verkaufte sogar was und nahm meine ersten 3€ ein. Wuhu!
In der Stadt angekommen trafen wir am Bahnhof nochmal auf zwei Junggesellenabschiede, wo wir etwas verkauften, sodass ich "schon" bei 10€ war. Ohne das es bereits los ging. Ich hatte mich also mit meinem Schicksal abgefunden und etwas Spaß hat es tatsächlich auch gemacht.
Aber eine Gnadenfrist hatte ich noch, wir gingen etwas essen. Für mich gab es eine Falafeltasche. Lecker!
Dann sollte es aber endlich in die Altstadt gehen. Also los in die U-Bahn und... viel zu früh raus??? Hä? Verstand ich nicht... machte ich aber mit. Welche Wahl hatte ich auch?
Auch als ich mit verbundenen Augen in die nächste Bahn steigen musste, spielte ich mit, obwohl ich sicher das Gespött der ganzen Umgebung war.
Irgendwann kamen wir dann aber bei unserem Ziel an. Und das war nicht die Altstadt, sondern Teamcandy. Hier wurden wir mit Snacks und Sekt empfangen, sowie der Info, dass wir einen Backkurs für Macarons machen würden. Ja, wie genial war das denn?! Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich mich gefreut habe!
Und tatsächlich hat es auch hier nochmal 15 Minuten gedauert, bis ich verstanden habe, dass es auch nach dem Kurs nicht in die Altstadt gehen sollte. Das ganze war eine Finte, bzw. ich wurde gnadenlos verarscht! Eine wirklich coole Idee der Mädels.
Der Backkurs selber war wirklich lustig. Wir haben alle eine Menge gelernt, spaß gehabt und die Macarons waren mega lecker! Ich kann es nur weiter empfehlen, denn auch die Betreuung war super freundlich.
Nach dem backkurs (der einige Stunden ging) war mein Tag aber noch nicht vorbei. Wieder in die Bahn ging es weiter zu meiner besten Freundin nach hause, wo sie Mädels alles liebevoll geschmückt hatten. Es gab selbstgemachte Cocktails und Chilli und ein kleines Geschenk. Während des ganzen tages hatten die Freundinnen mir nämlich fragen gestellt zu meinem Liebsten, die ich mehr schlecht als recht beantwortet habe. Viele Dinge wusste ich einfach nicht... aber so war es lustig für alle, die zeit ging rum und meinen Preis bekam ich trotzdem. Einen Gutschein für unseren heißgeliebten Hans im Glück <3
Wir hatten einen wirklich großartigen Abend, bzw. Nacht. Wir quatschten ewig, spielten Stundenlang Tabu und kamen irgendwann gegen 6 ins Bett.
Nach viel zu wenig Schlaf und einem tollen Frühstück ging es dann auch schon für alle nach Hause.

Danach ist übrigens der Knoten bei mir geplatzt und ich war plötzlich gar nicht mehr gestresst und die andauernde Übelkeit war weg. Dieser JGA war also ein voller Erfolg, genau nach meinem Geschmack und kam zum richtigen Zeitpunkt.

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Sonntag, 14. April 2019

12 von 12 April 2019

Hallo ihr Lieben,

Am Freitag war der 12. und wie gewohnt habe ich meinen Alltag begleitet und 12 Fotos gesammelt.
1) Um kurz vor 6 ging der Wecker. Wie gewohnt ging es als erstes unter die Dusche um erstmal wach zu werden.
2) Und da ich an dem Tag zur Arbeit musste habe ich mir ebenfalls wie gewohnt ein Gesicht gemalt.
3) Mein Outfit of the Day. Es ist deutlich kälter als die letzten drei Jahre, deshalb konnte ich das gleiche Outfit leider kein drittes Jahr in folge tragen ;)
4) Frühstück vorbereiten. Heute gibt es wieder fettreduziert. Joghurt, Quark, Paprika und einen Tee.
5) Im Moment schaffe ich es früh zur Arbeit aufzubrechen. Viertel vor 7 aus dem Haus.
6) Unterwegs noch schnell einen Raid bestritten. Pokemon Go spiele ich natürlich immer noch.
7) Nach wie vor liebe ich es Hörbücher zu hören. Derzeit höre ich bestimmt zum 5. Mal Petra Hülsmanns "Glück ist, wenn man trotzdem liebt". Ich liebe ihre Bücher einfach. Alle!
8) In der Mittagspause war ich mit Kollegen essen. Es gab eine Kartoffelschale von Immer Grün. Gott, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lecker die ist <3
9) 17.20 Uhr und Feierabend. Auf dem heimweg spiele ich etwas Yoshi's Crafted World auf der Switch.
10) Zuhause habe ich mir erstmal ein schnelles Abendessen gemacht. Erbsen und Mören, einen Harzer Käse, Eistee und einen Vla zum Nachtisch.
11) Heute erreichte uns auch der neuen Zelda Amiibo. Wir sammeln die ja (also nur die von Zelda) und ich freue mich einfach wahnsinnig darüber!
12) Um den Abend noch sinnvoll zu nutzen habe ich mich etwas den Hochzeitsvorbereitungen gewidmet. Hier seht ihr Postkarten, die wir verteilen werden.
Und gegen 22 Uhr war ich auch tatsächlich schon im Bett. Derzeit ist die Müdigkeit enorm...
Und wenn euch interessiert was die anderen Teilnehmer am 12. gemacht haben, findet ihr die Beiträge wie immer bei Caro.
Die Beiträge der Vorjahre findet ihr übrigens hier:
12von12 im April 2018
12von12 im April 2017
12von12 im April 2015

Alles Liebe,
Eure Ms.Ninberry

*unbezahlte Werbung da Markennennung und Profilverlinkung