Sakura

Sakura

Sonntag, 17. Juni 2018

Unboxing - Meine Backbox | Maibox 2018

Hallo ihr Lieben,

während meines Urlaubs erreichte mich die Maibox der meine Backbox. Passend zur bereits begonnenen WM ist die Box prall gefüllt mit Rezepten und Zutaten zum Zaubern von herzhaftem und Süßem Fingerfood für den Fußballabend. Aber auch ohne Fußball sind die Kleinigkeiten mit Sicherheit total lecker!
Wie gewohnt packe ich diese Box zusammen mit euch hier im Blog aus. Weitere Fotos seht ihr auch auf Instagram, sowie unten im Beitrag ein Live Unboxing auf Youtube.
Der erste Blick in die Box verspricht auf jeden Fall schon mal interessant zu werden!
Zur Erinnerung: Bei der "meine Backbox" handelt es sich um eine Abobox, die einem alle zwei Monate zugesendet wird und in der zum einen Rezeptkarten und zum anderen Zutaten, sowie Backequipment enthalten sind. Die Boxen kosten zwischen 16,90€ und 21,90€, je nach Abomodell und können hier bestellt werden. Ich habe die Box regulär bestellt und mir wurde nichts gesponsert.
Und das ist der Inhalt der Maibox! Viele herzhafte Dinge und zwei Backutensilien, die wir immer wieder benutzen können! Das finde ich klasse :)
Auch sind diesmal einige Zutaten dabei, die man regulär im Supermarkt kaufen kann, das gefällt mir ebenfalls sehr gut.
Wie immer ist das Magazin dabei, welches mit Artikeln zum Thema Fußball trumpft und Informationen über die Produkte liefert.
Und das sind die mitgelieferten Rezeptkarten. 3x herzhaft, 1x Süß. Ich freue mich besonders auf die gefüllten Rollen <3
 Als erstes Produkt und Highlight der Box konnte ich den Snack'n Roll von Silikomart auspacken. Die Marke kenne ich bereits aus der letzten Box und war sehr zufrieden. Dieses kleine Gerät schneidet bequem Teig in Vierecke, die man zu Ravioli oder andere Teigtaschen verarbeiten kann.
Ich freue mich sehr darauf ihn bald ausprobieren zu können! Der Preis beträgt 10,90€.
Auch ein Produkt von Zenker war enthalten, nämlich die Schaumrollen zum Formen von befüllbarem Gebäck. Sieht das Gebäck auf der Packung nicht schon klasse aus? 4 Schaumrollen sind in dem Paket und kosten 6,99€.
Bei Stockbrot denke ich ja immer an meine Kindheit. Irgendwie wurde das nie richtig gar, sondern direkt schwarz und darunter roh. Wer kennt das auch? :D
Aber im Backofen wird das sicher gelingen. Ich weiß nicht, ob man dafür eine Backmischung braucht, aber testen werde ich die Mischung sehr gerne! Die Mischung kostet 1,99€.
Zum Servieren der fertigen Backergebnisse eignen sich besonders diese Boxen von Demmler. Drei Boxen waren enthalten, die insgesamt 4,61€ kosten. Ich finde solche Boxen ja immer viel zu teuer irgendwie. Deshalb bin ich froh, dass die Backbox die direkt mit einpackt ;)
Cackboxsticks waren auch in der Box. Ich hätte keine gebraucht, da ich von diversen Cakeboxversuchen (alle misslungen, wir werden keine Freunde...) noch viele übrig habe. Aber damit bin ich wohl ein Sonderfall und verbrauchen tue ich die sicherlich irgendwann. ein Paket mit 40 Stück kostet 3,15€.
Von Herbaria war eine Probe von einer Gewürzmischung in der Box. Da bin ich schon neugierig, wie die schmecken wird. Ein Paket mit 90g kostet 6,99€, dementsprechend hat die Probe von 3,5g einen Warenwert von 0,27€.
Passend zum Fußballthema waren Muffinförmchen in der Box. Süß! Erst dachte ich mir "hm... Fußball? Muss das sein?", aber es ist eben WM und da passt das super! Außerdem habe ich einen kleinen Jungen in der Familie, der total auf Fußball steht. 50 Stück kosten 2,95€.
Also wenn ich nicht zum Backen komme, so kann ich zumindest etwas Snacken :) Mannerwaffeln sind in der Box, darauf freue ich mich schon sehr. Wie man die wohl verarbeitet? Eine Packung mit 75g kostet 1,49€ und zwei waren in der Box.
 Picker mit Deutschlandfahnen! Passen ja super zu den Muffinförmchen ;) Es sind auch genau 50 Stück in der Box, die 1,99€ kosten.
 Über dieses Produkt freue ich mich wirklich sehr! Senf mit Blütenhonig. Da wir häufig ein Honig-Senf-Dressing zaubern würde sich dieser Senf dort wahrscheinlich richtig gut machen. Ich bin sehr gespannt darauf ihn ausprobieren. Ein Glas mit 135ml kostet 1,69€.
 Ich bin kein großer Pfeffer-Fan und auch Orange ist häufig nicht mein Thema. Deshalb stehe ich diesem Produkt sehr skeptisch gegenüber. Andererseits mag ich Senf bzw. Mayonnaise mit Orange... ich bin gespannt darauf, ob mir dieses Produkt schmeckt. Ein Glas Mayonnaise mit 135ml kostet 1,89€.

Und nun ist mal wieder Zeit auf den Warenwert zu schauen. In Der Box waren unglaubliche 11 Produkte enthalten mit einem Wert von 39,41€. Damit ist dies die bisher hochwertigste Box, die ich erhalten habe und ich bin wirklich positiv überrascht.
Mein Highlight in der Box ist wohl der Senf. Aber auch die beiden Backprodukte (Snack'N roll und Schaumrollen) finde ich großartig!
Und wie versprochen findet ihr hier mein Video :)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Mittwoch, 13. Juni 2018

12 von 12 Juni 2018

Hallo ihr Lieben,

Es ist Juni, wir sind aus dem Urlaub zurück und unser router ist immer noch kaputt. Ausserdem ist heute der 12. Und somit zweit für die 12 von 12. Heute mal vom Handy und deshalb etwas spartanischer. Links füge ich deshalb auch nachträglich ein, wenn ich wieder richtiges Internet am standrechner nutzen kann...
1 von 12: 6Uhr und Zeit zum aufstehen. Erstmal duschen, um wach zu werden, danach schminken und fertig machen.
2 von 12: mein outfit of the day. Es ist wieder kälter geworden und die Farbe tut mir gut im tristen Arbeitsalltag. Zum Glück kann ich mich auf der Arbeit mehr oder weniger kleiden wie ich will.
 3 von 12: 7.15 uhr. Auf zur Arbeit. Unterwegs gibt es meinen geliebten eiskaffee.
4 von 12: wie gerne würde ich unterwegs lesen. Am liebsten pretty little liars. Leider habe ich das Buch bereits im Urlaub beendet und der nächste Teil ist noch auf den postweg zu mir.
 5 von 12: stattdessen höre ich halt hörbuch. Der neue Band von Petra hülsmann ist grandios, sodass ich ihn gerne ein weites mal höre.
6 von 12: auf der Arbeit gibt es einen snack mit japanischen süßigkeiten von mir für die Kollegen. Es gibt kitkat mit wasabi und matcha, pocky mit matcha und erdbeere und manju.
 7 von 12: mittagessen gibt es heute beim höffner. Tortellini mit einer sauce mit spargel, sowie den berüchtigten Alles-ist-drin-kuchen.
8 von 12: kurz vor Feierabend gönne ich mir einen weiteren snack. Obst, also Apfel und kiwi.
 9 von 12: zum Abendessen gab es dann vollkornnudeln mit pesto, welches ich auf dem Heimweg noch eingekauft habe.
Wir lieben pesto, am liebsten selbstgemachtes. Das von barilla mögen wir aber auch sehr.
10 von 12: zum Nachtisch gönne ich mir dass letzte Paket oreo crispy mit matcha. Warum habe ich davon nicht mehr gekauft??? Die sind soooo lecker!
 11 von 12: abends schauten der Freund und ich dann noch den conanfilm von letztem Freitag aus der mediathek von prosiebenmaxx. Da das Internet nicht geht muss das halt vom handy sein...
12 von 12: Ausserdem war heute wiegtag. Nur 500g mehr! Ich bin mega Happy, da ich im Urlaub echt viel geschlemmt habe. Da ist diese Zunahme ein klasse Ergebnis. 😊

Das war es dann auch für heute. Bearbeitet wird der blogbeitrag sobald wir wieder einen funktionierenden Router haben...

Und wie versprochen folgt nun auch das Update:
Alle weiteren Beiträge findet ihr wie immer bei der lieben Caro.
Und wer mag findet hier die Beiträge Juni der Vorjahre:

Alles Liebe,
Eure Ms.Ninberry

Sonntag, 10. Juni 2018

Instagram Top9 Mai 2018

Hallo ihr Lieben,

Nachdem wir einen wundervollen Urlaub in Japan verbracht haben, komme ich nun mit einigen Tagen Verspätung dazu, euch meine instagram top9 aus mai vorzustellen. Im Mai habe ich sehr auf meine Ernährung geachtet, aber auch gut geschlemmt.und genau das spiegeln die Bilder sehr gut wieder.
Bild Nummer 1 erhielt 72 likes und ist eine einfache Gemüsebrühe. Manchmal sind sich die einfachen Rezepte sehr lecker.
Auf Bild Nummer zwei sieht man mein Lieblingsgericht im Mai. Spargel mit salat. Hier gab es dann noch ein Rührei dazu. Das Bild erhielt 65 likes.
Das Cordon bleu von valess war eine Grosse Überraschung für uns. Es hat gute Werte und schmeckt genial! Dazu gab es selbstgemachte pommes aus der actifry und salat. Ein Gedicht! Das fanden auch 64 Leute auf instagram.
Bild Nummer 4 erhielt 62 likes und ich zeige euch, wie mein gesundes mealprep für die Arbeit aussieht. Es gibt ei und Gemüse zum Frühstück und einen Salat mit Spargel und kräuterquark zum Mittagessen.
Zu meinen Favoriten gehörte definitiv Eiskaffee, den ich mir in der Thermoskanne kalt gehalten habe. Auf Bild Nummer 5 ist dies zu sehen, ausserdem mein Frühstück aus Magerquark mit Obst und Chiasamen. Das Bild erhielt 61 likes.
Bild 6 zeigt einen leckeren kuchen mit Wackelpudding, den meine Mutter gemacht hat.Wir genossen ihn am Muttertag. Das Bild erhielt 60 likes.
Bild 7 erhielt ebenfalls 60 likes und zeigt wieder meinen Lieblingssalat.
Ich liebe Käsekuchen und habe im Mai zum zweiten mal einen gebacken.Das sieht man auf Bild 8 und es erhielt 59 likes.
Das letzte Bild zeigt unglaublich leckeren quark mit erdbeeren. Ja, dass könnte ich täglich essen! Das fanden auch 68 instagrammer.
Und wie immer zeige ich euch mein Lieblingsbild. Es entstand in der Mayerschen Buchhandlung. Ich finde die Deko grossartig und das Bild sehr gelungen.
Ich liebe es einfach zu lesen ❤

Und wie versprochen das Update:

Im Mai habe ich 89 Bilder gepostet, das sind 2,87 Bilder pro Tag. Auch dieses mal habe ich einige Bildreihen gepostet, sodass es streng genommen 94 Bilder und somit im Durchschnitt 3,03 Bilder pro Tag sind.
Ich habe zudem 8 Blogbeiträge geschrieben. Mein liebster Beitrag ist der Beitrag zu den 12 von 12 im Mai.

Hier seht ihr die Instagram Top9 der letzten 12 Monate:
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017

Und auch noch einmal alle Instagram Top9 von Mai der letzten Jahre:
Mai 2017

Viele grüsse,
Eure Ms.Ninberry

Sonntag, 3. Juni 2018

Rezept: Pasta mit einer vegetarischen Hack-Pilzsauce

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch, was es in letzter Zeit zu einem unserer Favoriten geschafft hat. Wir sind ja absolute Pastaliebhaber und probieren dazu gerne alles mögliche an Saucen aus. Heute gibt es eine vegetarische Sauce mit Sojahack, Pilze und Tomaten.
Zutaten für 4 Portionen:
- 500g Pasta (Vollkorn oder Normal)
- 250g braune Pilze
- 400g Sojahack (unseres ist von Rügenwalder)
- 2 Zwiebeln
- Knoblauch
- 2 Dosen gestückelte Tomaten
- Kräuterfrischkäse (wir nehmen den Fitline von Exquisa)
- Basilikum
- Oregano
- Öl
- Salz
- Pfeffer
Rezept:
1) Zu Beginn bereitet ihr die Zutaten vor und legt euch alles zurecht. Schneidet die Zwiebeln in feine Würfel, schneidet die Pilze in Scheiben und schält den Knoblauch.
2) Erhitzt etwas Öl und bratet die Pilze an. Sobald sie deutlich an Volumen verloren haben nehmt ihr sie wieder aus der Pfanne und stellt sie beiseite. Gebt nun, falls nötig noch etwas Öl nach und bratet die Zwiebeln schön glasig. Den Knoblauch gebt presst ihr durch eine Knoblauchpüresse und gebt diesen ebenfalls hinzu. Auch das Sojahack kann nun dazu und wird gebraten, bis es schön angebraten ist.
3) Parallel könnt ihr schon mal die Nudeln aufsetzen.
4) Gebt die Pilze zu dem Hack und fügt außerdem die Dosen gestückelte Tomaten hinzu. Auch solltet ihr nun bereits die Kräuter hinzugeben, wenn ihr, wie ich, getrocknete nehmt. Das ganze darf nun etwas vor sich hinköcheln.
5) Gebt nun den Frischkäse dazu und lasst ihn einschmelzen. Das ganze schmeckt ihr nun ganz nach Geschmack mit Salz und Pfeffer ab.
6) Gießt die Nudeln ab, verteilt diese auf die Teller und gebt die Sauce drüber. Fertig!

Das Gericht ist leicht, sättigt gut und ist eine tolle vegetarische Alternative. Fleischliebhaber können natürlich auch richtiges Hackfleisch nehmen. Guten Appetit!

Alles liebe,
eure Ms.Ninberry

Mittwoch, 30. Mai 2018

Food-Diary #3

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich seit langem mal wieder ein Food-Diary für euch. Heute in der Calorie-Tracking-Edition, ich habe die 6 dokumentierten Tage nämlich nicht nur Fotos gemacht, sondern auch Kalorien gezählt und versucht wieder in eine Abnehmroutine zu kommen. Die ist zwar derzeit aufgrund verschiedener Umstände aufs Eis gelegt, aber in wenigen tagen geht's dann auch wieder los! :)
Aber nun erstmal zu meinem Foot-Diary, angefangen mit einem Sonntag.

Sonntag
Der Sonntag begann relativ spontan mit einem Einsatz bei den Schwiegereltern in Spe, sodass ich zum Frühstück nur einen Eiskaffee mit Mandelmilch, für gerade mal 19kcal trank. Zum Mittagessen gönnten wir uns dann aber etwas richtig leckeres, nämlich eine Türkische Pizza. leider habe ich keine Ahnung, wie ich diese Anrechnen soll. Ich habe einfach mal 510kcal gerechnet. Wieder zuhause gab es eine kleine Tüte Light Chips, die ich vergessen habe zu fotografieren für 123kcal. Das Abendessen bestand aus einem bunten Salat mit Spargel und Magerquark für 296kcal. Somit komme ich, trotz Fastfood auf einen Wert von 948kcal. Selbst wenn die Türkische Pizza mehr hatte, habe ich also noch genug Spielraum nach oben.

Montag
Montag war wieder Arbeit angesagt und da ist Vorbereitung das A&O. Zum Frühstück gab es für mich Tomaten, Gurke, Ei sowie einen Kaffee mit Mandelmilch für 105 kcal. Mein mittagessen bestand aus einem bunten Salat mit Spargel, sowie einem Nachtisch aus Magerquark, Joghurt und Birne für gesamt 362 kcal. Zum Abendessen gab es eine große Portion Vollkornnudeln mit einer vegetarischen Bolognese aus Sojahack für 596kcal. Als Snack gönnte ich mir ein Skyreis, welches mit 131 kcal echt eine leichte Snackvariante ist. Gesamt macht dies 1.194kcal.

Dienstag
Auch Dienstag ging ich mit gepackter Essenstasche zur Arbeit. Zum Frühstück gab es erneut einen kaffee mit Milch, sowie Magerquark und Joghurt mit Apfel für gesamt 233kcal. Mein Mittagessen bestand aus dem restlichen Spargel, grünen Bohnen und Blumenkohl mit einem Quarkdip für 257kcal. Zum Abendessen gab es die zweite Portion der vegetarischen Bolognese für 596kcal. Als Snack gab es einen zweiten Kaffee und ein Fruchtzwergeis für 79kcal. Somit komme ich an diesem Tag auf 1.165kcal.

Mittwoch
Am Mittwoch habe ich von zuhause gearbeitet und konnte kmir etwas mehr Mühe beim zubereiten des Essens machen. Zum Frühstück gab es wie immer Eiskaffee mit Milch, sowie Quark, Joghurt, Chiasamen und Banane für 230kcal. Als Mittagessen machte ich mit gemischtes Gemüse mit einer Chilisauce für 406kcal. Als Abendessen gab es meine geliebten Pommes aus der Actifry, sowie einen gemischten Salat und ein vegetarisches Cordon Bleu. Das Abendessen hat gerade mal 621kcal trotz Pommes und Schnitzel. Die Actifry kann einfach zaubern, ich sag es euch! Als Snack gab es ein Diät Malzbier für 45kcal, womit wir auf einen Wert von 1.302kcal kommen.

Donnerstag
Donnerstag war Feiertag und zum Frühstück gab es erneut einen Eiskaffee mit Milch, sowie Magerquark, Naturjoghurt, Banane und Walnüsse für gesamt 257kcal. Zum Mittagessen gab es selbstgemachten Rahmspinat mit Frischkäse, Kartoffelpüree und ein Spiegelei für 455kcal. Das Abendessen bestand aus einem kleinen Salat von 56kcal, sowie einem Snack aus Magerquark, Joghurt und Erdbeeren und 4 kleinen Giotto für 239kcal. Yammi! Zusammengerechnet sind dies für Donnerstag also 1.007kcal.

Freitag
Freitag war ich zum Essen verabredet. Auf mein Frühstück wollte ich aber nicht verzichten. Aber leicht sollte es sein, deshalb gab es erneut Eiskaffee mit Milch, Quark mit Himbeeren und einem Snack aus Gurke und Paprika für insgesamt 184kcal. Das Mittagessen gestaltete sich ebenso leicht aus gemischtem Gemüse mit Sojasauce für 191kcal. Abends war ich dann bei meiner Freundin zum grillen. Das Essen war wirklich schwierig für mich einzuschätzen... das Grillbuffett habe ich auf 1.500kcal geschätzt, die Snacks, bestehend aus Schokolade, Cider und Sekt auf 900kcal. Somit käme ich auf insgesamt 2.717kcal. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es mehr Kalorien hatte. Soetwas finde ich sehr schwer einzuschätzen... wie geht es euch da?

Falls ihr Interesse an weiteren Food-Diaries habt, findet ihr diese im übrigen hier:
Food-Diary #2
Food-Diary #1
Jodfrei Essen Woche 2
Jodfrei Essen Woche 2

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Sonntag, 27. Mai 2018

Vater- und Muttertag 2018

Hallo ihr Lieben,

Mutter- und Vatertag ist mittlerweile vorbei und wir hatten einige schöne Tage. Da ich in diesem Jahr nichts besonderes an Geschenken geplant hatte, gab es dazu auch keinen entsprechenden Beitrag.
Den Vatertag verbrachten wir zum Beispiel gar nicht mit unserer Familie. Unsere Familien wollten selber einen entspannten tag angehen und somit nutzen wir die Zeit um etwas auszuspannen und einen kleinen Ausflug aufs Land zu machen.
Am Freitag war Arbeiten angesagt, somit hatten wir kein langes Wochenende. Aber gar nicht schlimm, der Arbeitstag war sehr entspannt und am Nachmittag ging es zu einer Freundin zum leckeren Grillen. Ich habe das erste mal Ofenkäse ausprobiert und das war einfach großartig!
Aber auch sonst war es ein tolles Abend mit langen Gesprächen über Arbeit, Zukunft, Hochzeit und Kinder im Allgemeinen und im Besonderen. Dazu eventuell später mehr. Aber nein, nicht bei mir.
 Zum Samstag brauche ich ja gar nicht mehr sagen, denn den habe ich bereits in einem 12 von 12 verbloggt. Findet ihr hier.
Am Sonntag war dann Muttertag und wir trafen uns mit der ganzen Familie bei der Familie von der Freundin meines bruders. Die entscheidung bei dem Regen und der kälte in den Garten zu gehen verstehe ich zwar nicht, aber kein Problem. Leider haben wir dann aber noch nicht mal gegrillt, was  doppelt schade war:(
Aber ansonsten war der Muttertag toll und das Essen trotzdem sehr gut!
Neben Gulasch, Salate und Brot gab es leckeren Kuchen, wie diese grüne Cortina-Torte meiner Mutter.
Geschenke gab es im übrigen auch. Sogar ich habe eine Rose bekommen! Und nein, kein Kind da oder unterwegs. Aber Katzenmami bin ich ja ;)
Meiner Mutter schenkte ich übrigens Raffaelo und die nächste Backbox. Mein Vater bekam von uns die selbstgemachten Nussecken ohne Zucker, dafür mit Xucker, ein Hörspiel von Hellboy, sowie unsere gesamte Comicausbeute vom Gratiscomictag.
Durchgefroren aber glücklich machten wir uns gegen Abend dann auch auf den Heimweg.

Liebe Grüße,
Ms.Ninberry

Donnerstag, 24. Mai 2018

Harry Potter: Hogwarts Mystery

Hallo ihr Lieben,

der ein oder andere mag bereits von der App Hogwarts Mystery gehört haben. Wahrscheinlich hat derjenige auch die harte Kritik mitbekommen, die dieser App entgegenschlägt. Und da ich die App ausprobiert habe, möchte ich heute auch einmal meine Meinung dazu abgeben. Ich bin derzeit Mitte 2.Jahr und spiele das Spiel seit etwa 2 Wochen.
Was ist Hogwarts Mystery eigentlich?
Für alle diejenige, die von der App noch nichts gehört haben hier eine kurze Erläuterung. Bei Hogwarts Mystery handelt es sich um eine App, die im Harry Potter Universum in Hogwarts einige Jahre vor den Abenteuern von Harry Potter spielt. Anhand eines eigen zusammengestellten Charakters bekommt man die CHance die 7 Schuljahre in Hogwarts zu absolvieren, Zauber zu lernen und zudem das Rätsel des geheimen Verlieses und dem damit verbundenen verschwinden des eigenen Bruders zu lösen.
Die App ist grundsätzlich kostenlos, allerdings handelt es sich um ein Free-to-Play Model bei dem Energy oder Diamanten, die wiederum in Energie, Spielfortschritt oder Designelemente eingetauscht werden, gekauft werden können.

Grafik und Spielmechanik
Die Grafik ist grundsätzlich für ein Mobilegame sehr ansehnlich. Higwarts ist sehr liebevoll gestaltet und man Entdeckt vieles wieder, was einem auch aus den Filmen oder Büchern bekannt vorkommt.
Anhand von wischen bewegt man sich durch die Gänge den 2-Dimensionalen Spiels, Räume wechselt man durch Türen oder Treppen. Dies ist sehr einfach gehalten, stört mich persönlich aber nicht sonderlich.
Was mich hingegen sehr stört ist die eigentliche Spielmechanik. Die besteht nämlich nur aus simplen Klicken. Innerhalb der verschiedenen Aufgaben oder Quests, die ihr lösen musst, ist es eure einzige Aufgabe zu klicken und eure Energie zu verwenden, um die Sternleisten vollzubekommen. Ist eure Energie aufgebraucht, heißt es warten oder Geld ausgeben. Und das passiert mitunter sehr schnell und ist auch der größte Angriffspunkt der Kritiker.
Habt ihr einen Stern "verdient", müsst ihr entweder zum richtigen Timing reagieren, um eine Aktion auszuführen, eine Aktion ausführen, indem ihr den vorgefertigten Pfad mit dem Finger verfolgt oder eine Frage beantworten.
Ein weiteres Element ist die Kommunikation mit euren Gefährten, bei dem es darum geht die richtige Antwort zu wählen, um die Freundschaft zu vertiefen.
Das dritte Element auf das ich bisher gestoßen bin, sind die Duelle, die ähnlich dem Prinzip Schnick-Schnack-Schnuck funktionieren.

Gestaltungsspielraum
Wie bereits erwähnt ist man recht eingeschränkt was Bewegung in Hogwarts, sowie ausführbarkeit von Aktionen ist. Aber was kann man nun sonst in Hogwarts erleben?
Ihr könnt euren Charakter eigenständig designen. Wobei auch hier die Auswahl zum einen sehr begrenzt, zum anderen dann aber auch sehr teuer ist, denn spezielle Frisuren oder Kleidungsstücke kosten viel Gold oder Diamanten und bieten nur einen rein kosmetischen Aspekt.
Auch ist man in der Ausübung seiner tätigkeiten sehr eingeschränkt, da die Story einem festen Pfad verfolgt, bei dem man Einzig die Reihenfolge der Aufgaben innerhalb eines Kapitels bestimmen kann.

Story
Ja, es gibt eine STory und die ist sogar recht interessant, zumindest für mich. Und das ist wohl auch der einzige Grund, weshalb ich bei der App dabei geblieben bin.

Bugs?
Das Spiel hat leider eine Menge Bucks. Angefangen damit, dass bestimmte Passagen nicht übersetzt wurden, die Übersetzung hingt, sich Rechtschreibfehler eingeschlichen haben oder einfach Aktionen vom Text nicht zu der Situation passen. Das stört und reißt raus. Aber auch Grafikbucks haben sich eingeschlichen, wie diese nette und zugleich äußerst bizarre Szene mit Professor Mc Gonagall.
Mein Fazit
Das Spiel ist verbuckt, die Spielmechanik langweilig und entweder wartet man ewig lange oder gibt Geld aus um voran zu kommen. Grundsätzlich fände ich gerade den letzten Punkt weniger tragisch. Ich habe keinerlei Probleme damit zu warten, wenn ein Spiel mich fesselt und der Spielspaß ansonsten groß ist. Allerdings habe ich keinen Spaß, wenn ich einfach nur stumpfsinnig auf etwas drauf tippe. Die Duelmechanik finde ich da noch am interessantesten. Mich hält wohl einzig die Story bei dem Spiel. Um ehrlich zu sein habe ich, bevor ich diesen Blogbeitrag begonnen habe gar nicht gewusst wie schlecht ich das Spiel eigentlich finde. Ich finde wirklich kaum positive Punkte und kann die Fehler, die diese App mit sich bringt leider nicht klein reden.
Besonders nervig und frustrierend fand ich es im übrigen, dass ich meine durchs spielen verdienten Diamanten bereits mehrmals in Energie umgetauscht habe, ohne es wirklich zu wollen, weil der Button einfach so entsetzlich ungünstig gesetzt ist. So werde ich mir wohl nie irgendwas an Kleidung kaufen können, denn Geld werde ich für die App nicht ausgeben.
Meine Empfehlung: Besorgt euch diese App nicht. Und wenn ihr sie habt, gebt um Himmels willen kein Geld dafür aus.
Nun interessiert mich aber eure Meinung zu der App. Habt ihr sie gespielt? Falls ja, könnt ihr die kritik teilen oder seht ihr das ganz anders?

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry