Sakura

Sakura

Montag, 3. Dezember 2018

Japanurlaub 2018 - Enoshima Teil 2

Hallo ihr Lieben,
mehr als zwei Monate ist es her, aber heute möchte ich endlich wieder meine Urlaubsreise zu Japan fortsetzen. Denn es gibt noch so viel zu erzählen und zu zeigen! Und letzte mal habe ich euch ja Mitten auf Enoshima abgewürgt. Aber heute geht es weiter. Vorher aber noch schnell der Inhalt des heutigen Adventskalendertürchen, denn immerhin handelt es sich hier auch um einen Adventskalender.
Nachdem wir uns im letzten Teil einmal über die Insel nach opben gearbeitet haben, ging es für uns bald wieder nach unten und weiter zur Küste. Und die Küste von Enoshima ist wirklich atemberaubend. Die meisten Bilder werdet ihr am Ende des Beitrages sehen und ich denke da wirken Bilder einfach tausendmal mehr als Worte. Wir haben wirklich sehr viel zeit hier verbracht und die Natur in ihrer vollen Schönheit bewundert.
Nicht ganz so schön fand ich die ekligen Viecher, von denen es hier nur so gewimmelt hat. Teilweise hat man sie gar nicht gesehen und einen Schritt nach vorne gemacht und schon fing es panisch an zu wuseln. Igittigitt! Da laufen mir heute noch Ekelschauer über den Rücken. Natürlich fand ich das ganze total spannend, aber Tiere die sich so schnell und wuselig bewegen lösen in mir Unbehagen aus.
Im Nachgang ging es dann in eine kleine Höhle, die spärlich beleuchtet war und die wir mit einer Kerze erkunden konnten. Hierbei handelt es sich um den ursprünglichen Ort des Enoshima Schreins und viele überbleibsel kann man heute noch erkennen.
Teilweise war die Höhlendecke so niedrig, das man sich nur gebückt fortbewegen konnte. Ein kleines Abenteuer ;)
Im Anschluss verließen wir dann auch die Insel, wobei der Rückweg einiges an Zeit in Anspruch nahm und wir wirklich mega k.o. waren. Aber zurück ging es noch lange nicht, denn wir wollten noch einen kurzen Asstecher nach Kamakura machen, was nur einen Katzensprung entfernt war. Die große Amida-Buddha-Statue ist das Wahrzeichen von Kamakura und befindet sich im Kotoku-In Tempel. Für jeden, der Japan besucht ein absolutes Muss. Gut, dass ich erst bei meinem fünften Besuch dorthin gekommen bin.
Am Bahnhof für Kamakura haben wir uns dann noch ein Abendessen gegönnt. Für mich gab es Udon Nudelsuppe und Curryreis. Für den Freund gab es Katsudon, eine Schale mit Reis, Schnitzel und Ei.
Gut gesättigt und am Ende unserer Kräfte machten wir uns danach aber auch auf den Rückweg zu unserem Hotel in Tokyo. Wir hatten aber wirklich einen tollen tag und können Enoshima nur jedem ans Herz legen.

Und bis zum nächsten Beitrag könnt ihr noch einmal in den verganenen Reiseposts schmöckern.
Japanurlaub 2018 - Vorbereitungen
Japanurlaub 2018 - Der Beginn unserer Reise
Japanurlaub 2018: Ankunft, Hotel und Ueno
Japanurlaub 2018 - Akihabara die erste
Japanurlaub 2018 - Yokohama
Japanurlaub 2018 - Harajuku & Shinjuku
Japanurlaub 2018 - Shibuya
Japanurlaub 2018 - Odaiba
Japanurlaub 2018 - Enoshima Teil 1
Japanurlaub 2018 - Enoshima Teil 2
Japanurlaub 2018 - Arashiyama, Kyoto
Japanurlaub 2018 - Akihabara die zweite
Japanurlaub 2018 - Nara & Kyoto
Japanurlaub 2018 - Kiyomizu-Dera, Kyoto
Japanurlaub 2018 - Osaka
Japanurlaub 2018 - Okunoshima
Japanurlaub 2018 - Hiroshima

Aber vorher wie versprochen die weiteren Bilder von unserem Tag:
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
Küste von Enoshima
"Schildkrötenstein" auf Enoshima
Höhle von Enoshima
Höhle von Enoshima
Ausblick aus der Höhle von Enoshima
Höhle von Enoshima
Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

*unbezahlte Werbung, da Markennennung