Sakura

Sakura

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Creativ Corner: Geschenkkarte mit Bügelperlen

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 7. Dezember. Starten wir den Beitrag wie immer mit einem kurzen Blick im Adventskalenderinhalt.
In diesem Beitrag möchte ich euch mal eine etwas andere Weihnachtskarte zeigen. Hauptbestandteil hierfür sind Bügelperlen!
Am bekanntesten sind wohl die von Hama, aber auch bei Ikea gibt es eine günstige Alternative. Die Qualität soll zwar schlechter sein, aber für meine Zwecke reichen die vollkommen ;)

Hier kommen aber nun alle Materialien:
- Weiße oder Cremefarbener Karton
- Musterkarton
- Schneidebrett
- Kleber
- 3D-Klebepads
- Bügelperlen
- Steckplatte
- Bügeleisen
Im ersten Schritt sucht ihr euch ein passendes Motiv und fangt mit dem Stecken an. Das ganze dauert ein wenig ist aber auch sehr entspannend und meditativ. Hier im Bild seht ihr ein Glumanda mit Weihnachtsmütze.
Ist das Bild gesteckt kann es auch schon vorsichtig mit dem Bügeleisen bearbeitet werden. Stellt es dazu auf mittlere Hitze und bedeckt das Bild mit einem Stück Backpapier (sonst kleben die Perlen am Bügeleisen!). Geht nun langsam mit leichtem Druck über das Bild. Es braucht etwas Übung, um Einschätzen zu können wie lange, welche Hitze und mit welchem Druck man am besten Arbeitet, aber mit jedem Bild wird es besser, ich verspreche es euch :)
Nach Ablösen des Bildes von der Platte wellt es sich leicht. Ich habe es umgedrecht und mit einem Gegenstand beschwert. Nach dem erkalten war es dann schön Glatt.
Und hier seht ihr nun alle Bilder, die bei mir entstanden sind und die zu Karten verarbeitet werden. uff, ganz schön viele!
Nun solltet ihr euch ein passendes Musterpapier aussuchen. Gut ist, wenn es einen Kontrast zum Motiv bildet, sich aber auch nicht zu sehr beisst. Ich habe das Motiv hierfür immer aufgelegt und mich dann im Beispiel für Glumanda für ein grünes Strickmuster entschieden.
Genauso habe ich auch die Größe der Karte bestimmt. Figur drauf, abgemessen, ausgeschnitten. Mein Hintergrund war im übrigen 12,5x12,5cm groß.
Nun benötigen wir nur noch die eigentliche Karte. Messt hierfür euren Musterkarton aus, rechnet ein wenig Rand hinzu und verdoppelt die größe, um die Karte auch klappen zu können. Kalkuliert besser etwas größer, denn zuschneiden kann man immer noch. Karte vorsichtig klappen, Kante falzen und falls nötig noch Ränder zuschneiden und begradigen. Im letzten Schritt setzt ihr alles Zusammen. Den Musterkarton klebt ihr auf euren Kartenrohling, das Bügelperlenmotiv bestückt ihr mit 3D-Klebepads und klebt das ganze dann auf die Karte.
Und so sieht das ganze dann fertig aus. Ich bin total begeistert und finde die Idee einfach grandios! Und das tollste: Der beschenkte kann das Bügelperlenmotiv abnehmen, die Klebepads entfernen und sich das Motiv anderweitig hinstellen oder damit spielen.
Ich habe nämlich nicht nur das Glumanda gemacht, sondern einige weitere. Die Karten bekommen die Kinder in unserer Verwandschaft, Motiv gewählt nach Interesse ;)
Und was haltet ihr von der Idee? Habt ihr sie auch schon umgesetzt? Würde mich sehr über Bilder und Nachrichten freuen :)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry