Sakura

Sakura

Sonntag, 19. November 2017

Unser Sommerurlaub 2017: Hamburg Tag 1

Hallo ihr Lieben,

und weiter geht es mit unserem Urlaubsbericht. Hier habe ich euch bereits von unserem tollen Tag in Bremen erzählt. Direkt im Anschluss ging es dann weiter nach Hamburg. Für die Strecke brauchten wir etwa 1,5 - 2 Stunden und checkten dann auch direkt im Hotel ein. Übernachtet haben wir im Novum Style Hotel in Hamburg und waren sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis. Auch mussten wir nur 10 Minuten zum Hamburger HBF laufen, was natürlich klasse war, so war alles super einfach und fix zu erreichen.
Da wir am frühen Abend ankamen hatten wir zwar nicht all zuviel Zeit Hamburg zu erkunden, aber noch mehr als genug Zeit, um etwas durch die Innenstadt zu schlendern und shoppen zu gehen. In der Innenstadt ergatterte ich so auch dieses schicke Paar Gummistiefel für die Ostsee (ok, gekauft habe ich sie zwei Tage später, aber das macht ja nichts ;) ). Leider kommt die Farbe schlecht rüber, sie sind dunkelblau.
An diesem Abend gönnten wir uns auch ein entspanntes Essen beim Italiener. So gab es super leckere Pizza und ein Weizenbier. wie sonst sollte man einen Urlaub beginnen?
So konnten wir uns dann auch pappsatt und super zufrieden ins Bett begeben für unsere erste Nacht in Hamburg.
Unser zweiter Tag in Hamburg ging verdammt früh los, ich glaube der Wecker schellte um 5.30Uhr. Echt früh für Urlaub! Aber wer Sonntag in Hamburg ist, der sollte auf jeden Fall den Fischmarkt besuchen. Und da wir die Nacht nicht durchfeiern wollten, mussten wir eben früh aufstehen.
So starteten wir früh und kamen um etwa 7 Uhr am Hafen an. Und wir wurden wirklich nicht enttäuscht. Alleine schon der Blick in den Hafen war ein Traum!
Aber auch sonst war auf dem Fischmarkt eine ganze Menge zu sehen, zum Beispiel ein riesiges Angebot an Ständen mit Fischbrötchen <3
Wir suchten lange und konnten uns kaum entscheiden, schlussendlich wurde es dann aber ein Matjesbrötchen für mich und ein Brötchen mit Schillerlocke für den Freund.
Auch gab es viele Stände mit Nippes (Hüte, Schals, Kleidung, Figuren), sowie Marktschreier, die lautstark ihre Süßigkeiten, Obst, Blumen etc. an den Mann bringen wollten. Ein grandioses Schauspiel!
Aber auch die Markthalle war gut besucht. Noch Morgens um 8 wurde dort getanzt, gefeiert, Musik gespielt und Bier ausgeschenkt. Ein tolles Schauspiel. Und die Aussicht auf die Markthalle im Licht der Aufgehenden Sonne nochmal umso schöner.
Im Anschluss machten wir einen kurzen Abstecher zu St.Pauli. Mittlerweile im Hellen ist das ganze eher wenig spektakulär und eher... eklig. Naja, aber die Faszination kommt wohl nachts. Aber der Herbertstraße mussten wir doch trotzdem einen besuch abstatten. Zumindest dem Eingang. Ich darf dort ja nicht rein und der Freund wollte das alleine dann auch nicht.
Nach einer kurzen Kaffeepause ging es dann ins Haus für Hamburger Geschichte. Das war wirklich ein toller Ausflug, auf dem wir eine Menge über Hamburg lernen konnten. Besonders spektakulär fand ich ja den Kopf von Störtebecker. Auf den habe ich mich natürlich besonders gefreut. Schon etwas seltsam, oder? :D
Aber ich habe einfach so viel in dem Roman Das Leben fällt, wohin es will gelesen, dass ich mir den einfach ansehen musste.
Nach unserem Besuch im Museum machten wir noch einen gemütlichen Spaziergang durch den angrenzenden Park, der einfach wunderschön war.
Im Anschluss gingen wir extrem müde und erschöpft zurück zum Hotel um uns etwas hinzulegen. Allerdings erwartete uns dort eine böse Überraschung mit unserem Auto. Ärgerlich. Aber wir wollten uns den urlaub nicht verderben lassen!
Wir klärten also alles und machten uns dann für den Abend fertig. Es blieb sogar Zeit für ein 30-Min. Schläfchen.
Danach ging es auch schon los zum Musical. Alladin, endlich!!!
Wir hatten zwar Plätze sehr weit hinten, aber das machte uns absolut nichts. Die Stimmung war grandios und die Musik einfach der Hammer. Wir hatten einen wirklich tollen Abend und ich kann das Musical jedem empfehlen, der Disney und/oder Aladin mag <3
Und so sind wir dann auch totmüde ABends ins Bett gefallen. EIn sehr langer, sehr aufregender Tag voller schöner und leider auch mit einem nicht so schönen Moment. Trotz allem, der Tag war toll!

Und hier noch ein Paar Impressionen unseres ersten Tages in Hamburg:
Hamburger Hafen am frühen morgen
Aussicht vom Hafen auf das Musical König der Löwen
Kurze Kaffeepause
Museum für Hamburgische Geschichte
Alter Krämerladen im Museum
Park des Museums für hamburgische Geschichte
Riesige Motoradkolonne
Und hier kommen für euch die Verlinkungen zu den anderen Teilen unseres Urlaubsberichtes 2017:
Unser Sommerurlaub 2017: Bremen
Unser Sommerurlaub 2017: Hamburg Tag 2
Unser Sommerurlaub 2017: Heidepark
Unser Sommerurlaub 2017: Ostsee Part 1
Unser Sommerurlaub 2017: Ostsee Part 2
Unser Sommerurlaub 2017: Ostsee special

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen