Sakura

Sakura

Montag, 22. September 2014

Wochenrückblick oder so ähnlich

Hallo Zusammen,
nun ist der letzte Beitrag bereits über eine Woche her. Es ist nicht so, als wenn es nichts zu schreiben gegeben hätte. Jeden Tag hatte ich einige Themen. Aber die Woche war so voll und zudem der Zugang zum eigenen PC begrenzt, dass es doch nicht geklappt hat. Aus diesem Grund wird dieser Beitrag hier etwas unstrukturiert über meine vergangene Woche berichten
Anfang der Woche musste der Freund für eine OP ins Krankenhaus. Für die Ärzte ein Routineeingriff, trotz allem hab ich mir große Sorgen gemacht und die paar Tage haben stark an meinen Nerven gezehrt, vor allem weil wir nicht planen konnten wie lange er im Krankenhaus bleiben musste, ich die Tage selbstverständlich immer hingefahren bin und somit immer erst um 22Uhr zuhause war und sich zudem Besuch für Mittwoch angekündigt hatte. Meine japanische Gastschwester war nämlich für wenige Tage in Deutschland bei meinen Eltern. und ich im Dilemma, kranker Freund oder Schwester? Das letzte mal war sie vor 4 Jahren hier und vorerst werde ich wohl nicht nach Japan fahren können.

Glücklicherweise kam der Freund bereits am Mittwoch aus dem Krankenhaus, sodass ich nur zwei harte Tage durchstehen musste. Aber die hatten es in sich. Ich habe realisieren können, was der Freund mir doch alles hier im Haushalt abnimmt und welche Unterstützung er für mich bedeutet. Wir wohnen gerade mal 5 Monate zusammen, aber die beiden einsamen Abende zeigten mir, dass ich nicht wieder ohne ihn leben möchte und kann <3

Bevor es ins Krankenhaus ging habe ich dem Freund noch eine "Gute-Besserungskarte gebastelt, die ich euch hier zeigen möchte. Er hat sich sehr darüber gefreut und mir gefällt sie auch gut. Der Stempel ist, natürlich, von Whiff of Joy.



Da es dem Freund verhältnismäßig gut ging, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen am Donnerstag zu meinen Eltern zu fahren. Der Freund war zuhause natürlich bestens versorgt, sodass er in den 4 Tagen das Haus nicht verlassen musste und nicht lange kochen musste etc.

Das Wiedersehen mit meiner kleinen großen Schwester (älter aber 30cm kleiner als ich) war einfach nur wunderschön. Es war fast, als wären wir kaum getrennt gewesen und die vier Tage waren einfach nur wundervoll und entspannend. Wir sind mit der Familie essen gewesen, haben viele Verwandte besucht(auch das Patenkind, das sie bislang nicht kannte), haben Minibabykätzchen bei Bekannten angeschaut und uns mit vielen Freunden getroffen. Den Freitag verbrachten wir nur zu zweit und waren shoppen, japanisch essen (Ramen!!! Siehe Foto) und und auch meine Wohnung samt Freund begutachten. Beides wurde für gut befunden :)


Außerdem bekam ich tolle Geschenke von ihr. Ich liebe ja japanische Lebensmittel über alles und Kitkat mit grünem Tee sind einfach die besten!
Den Weizentee habe ich ebenfalls schon getestet und er schmeckt sehr gut. Die Misosuppe ist auch sehr toll. Ich freu mich einfach sehr über alles ;)


Nun bin ich wieder zuhause und die Schwester bis Freitag in London, bevor es dann zurück nach Japan geht. 
War toll, dass du hier warst, meine kleine große Schwester! Du wirst mir unglaublich fehlen <3

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry