Sakura

Sakura

Donnerstag, 6. November 2014

Schnurrender Besuch

Hallo Ihr Lieben,

Wir haben momentan schnurrenden, kuscheligen und leider manchmal auch kratzenden Besuch ;)


Die Dame heißt Sina, ist 12 Jahre alt, eine getigerte Hauskatze und gehört eigentlich dem Freund. Wie ich bereits mehrmals erwähnt habe sind der Freund und ich dieses Jahr zusammengezogen. Er wohnte zuvor noch bei seinen Eltern, natürlich auch mit Sina.
Beim Zusammenzug haben wir uns lange überlegt Sina mitzunehmen uns dann aber schweren Herzens entschlossen sie bei seinen Eltern zu lassen. Sie hat dort eigentlich fast immer jemandem Zuhause, wir beide sind aber den ganzen Tag arbeiten, sodass sie, unserer Meinung nach, viel zu viel alleine wäre. Natürlich gab es auch die Überlegung eine Katze dazu zu holen, aber ich bin mir nicht sicher, ob wir ihr damit nicht eher Schaden würden, anstatt ihr etwas Gutes zu tun. Sie ist eben bereits 12 Jahre alt und war immer Einzelgänger. Außerdem ist unsere Wohnung gerade mal 60m² groß und sie könnten sich kaum aus dem Weg gehen.
Das ist auch der zweite Grund, der dagegen sprach sie zu nehmen. Sie ist deutlich mehr Platz gewohnt, kann sich bei den Eltern des Freundes über zwei Etagen bewegen und auf Balkon, sowie den Dächern Spazieren gehen. Aus diesem Grund also ist Sina nicht bei uns eingezogen.
Wieso aber ist sie nun hier?
Wenn die Eltern des Freundes in den Urlaub fahren stellen wir uns selbstverständlich als Katzensitter zur Verfügung. Sie war zuvor bereits einmal bei uns und es hat wirklich lange gedauert bis sie sich hier eingelebt hatte. Katzen sind eben Gewohnheitstiere.
Dieses mal hat sie sicher aber super schnell eingelebt und wir sind sehr erleichtert, dass es für sie keinen Stress bedeutet. Sie wird also öfter wiederkommen dürfen <3
Die Dame ist bereits seit Freitag hier und wird wohl am Wochenende, bzw. Anfang nächster Woche zurück zu den Eltern meines Freundes gehen. Macht mich schon traurig :(


Ich bin ein totaler Tiermensch. Ich brauche Tiere um mich um mich wohl und glücklich zu fühlen. Deshalb gehe ich auch so gerne in den Zoo :)
Aber nichts geht über ein Haustier. Ich bin mit Tieren aufgewachsen und eigentlich waren wir nie ohne. Wir hatten einen Familienhund, immer 1-2 Katzen, Schildkröten, Chinchilla und ich hatte lange Jahre Ratten. Ich konnte mir ein Leben ohne Tiere eigentlich nicht vorstellen.
Als ich dann in meine eigene Wohnung zog war ein Haustier aber leider nicht möglich. Die Wohnung war Mini-mini-mini und Haustiere gingen dort gar nicht. Auch war ich öfter mal das Wochenende bei den Eltern oder dem Freund und mit Tier wäre das doch schwierig geworden.
Nun wohne ich mit meinem Freund zusammen, dank Auto sind wir Flexibel und mehr Platz haben wir auch. Hund und Katze kommt leider nicht in Frage aus oben bereits erläuterten Gründen.
Aber das Thema Haustier ist stark in Diskussion und wir holen am Wochenende den Käfig der Eltern.
Ich freue mich bald mehr berichten zu können :)

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen