Sakura

Sakura

Donnerstag, 30. Juli 2015

Kaffeetest mit der Besten

Hallo Zusammen,

vor einiger Zeit schickte ich den Freund los, um Kaffee einzukaufen. Da er für gewöhnlich unsere Wocheneinkäufe macht, habe ich mir auch nichts weiter bei gedacht. Dumm nur, wenn derjenige, der Kaffee kaufen soll keinen Kaffee mag und deshalb auch keine Kaffeesorten kennt. Vor allem auch unpraktisch, wenn man selbst keine feste Marke bevorzugt und deshalb keine genauen Anweisungen zum Einkaufen zur Verfügung gestellt hat. Kurz gesagt, der Freund konnte sich nicht entscheiden und hat direkt 5 verschiedene Kaffeesorten eingekauft.
Und da kam mir die Idee die Kaffeesorten einfach mal zu testen. Da ich aber unmöglich 5 Tassen Kaffee gleichzeitig trinken kann/möchte und das ganze zu zweit ja auch viel lustiger ist, habe ich kurzerhand meine beste Freundin eingeladen.
Bis es mit einem gemeinsamen Termin geklappt hat, hat es etwas gedauert und einige Kaffees sind bis auf das Probeexemplar bereits aufgebraucht. Aus diesem Grund kann ich auch bereits sagen, dass alle 5 Kaffeesorten im Alltag trinkbar sind und auch gut schmecken. Die Unterschiede merkten wir dann auch erst im direkten Vergleich. und das deutlich!


Getestet haben wir vor allem die Rewe Eigenmarken, aber auch den Kaffee von Melitta und Senseo. Im einzelnen waren es folgende Sorten:

1. Senseo Guten Morgen (stark und intensiv)
2. Rewe Aromatisch Rund (Arabica)
3. Rewe Caffé Crema (kräftig Aromatisch)
4. Rewe Angenehm mild (Arabica)
5. Melitta Bela Crema (mild und aromatisch)

Wie ihr seht habe wir ausschließlich Kaffee für Padmaschinen getestet. Bei den Sorten handelt es sich um starken und milden Kaffee, sowie um normalen und um Caffé Crema. Da Geschmäcker verschieden sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr die Sorten komplett anders bewerten würdet, aber meine Beste und ich waren uns zumindest in der Rangfolge einig, obwohl ich lieber milden und sie starken Kaffee bevorzugt.

Im Vorfeld ist noch zu sagen, dass wir nicht wussten, welchen Kaffee wir dort im Augenblick testeten, da alle vom Freund zubereitet wurden. Wir vergaben pro Kaffee jeder einen Wert zwischen 1 und 5, sodass eine Punktzahl von 2-10 erreicht werden konnte. Alle Kaffeesorten tranken wir schwarz, um den Geschmack nicht durch Milch oder Zucker zu verfälschen.

Das Schlusslicht unseres Tests zog einstimmig der Rewe Caffé Crema (kräftig Aromatisch) mit gerade mal 2 Punkten. Obwohl es sich um einen Caffé Crema handelt, war keine richtige Creme vorhanden. Er schmeckte uns wirklich nicht gut und der Nachgeschmack erinnerte irgendwie an Plastik. Wie bereits erwähnt habe ich dies im Alltag nicht wirklich gemerkt, bzw. verdrängt, aber kaufen werde ich mir diese Sorte sicher nicht noch einmal.

Aus Platz 4 landete mit 3 Punkten der Rewe Aromatisch Rund (Arabica). Ich muss zugeben, mir schmeckte er auch nicht wirklich viel besser als der Crema, sodass ich ebenfalls nur einen Punkt vergab. Auch diesen Kaffee muss ich nicht unbedingt nocheinmal kaufen. Der Geschmack war zwar relativ stark, aber irgednwie nicht so ganz das wahre.

Platz 3 belegte bei uns der Melitta Bela Crema (mild und aromatisch) mit 4 Punkten. Dies war auch der erste Kaffee den wir probierten. Hier war auch eine leichte Creme vorhanden. Er schmeckte uns beiden eigentlich ganz gut. Mild und aromatisch trifft den Geschmack sehr gut, da er zwar milder ist als die vorher genannten, aber doch deutlich stärker als Platz Nummer zwei.

Diesen erhielt der Rewe Angenehm mild (Arabica) mit 6 Punkten. Und ich muss gestehen, dass mich diese Platzierung doch sehr wundert, da er mir beim ersten Probieren viiiiel zu laff war. Aber nach mehrmaligem Probieren überzeugte er uns geschmacklich dann doch, vor allem im Vergleich zu den anderen Sorten. Für Menschen die einen starken Kaffee bevorzugen ist er aber definitiv NICHT zu empfehlen.

Da ist unser ungeschlagener Platz Nummer 1 schon eher etwas, dem wir insgesamt 9 Punkte verliehen haben. Der Senseo Guten Morgen (stark und intensiv). Bevor wir den Kaffee testeten fiel die überaus dicke und feste Creme auf. So eine schöne Creme hatte keiner der Crema Kaffees (Bevor herauskam, dass es sich um den Senseo ging ich felsenfest davon aus, dass es sich um einen der Cremas handelte). Der Senseo schmeckte wirklich stark und kräftig, ohne nervigen komischen Beigeschmack. Für Menschen die Morgens einen starken Kaffee brauchen um wach zu werden ist er definitiv das richtige. Außerdem fiel auf, dass die Kaffeepads doppelt so dick sind wie herkömmliche Pads.

Wahrscheinlich ist es nicht verwunderlich, dass der Senseo uns so überzeugt hat. Immerhin kostet eine Padpackung zu regulären Preisen doppelt so viel, wie die Rewe Eigenmarke. Hier merkt man also deutlich, dass die Preisersparnis sich auch im Geschmack niederschlägt.
Trotz allem sind auch die Rewe Eigenmarken gut trinkbar, vor allem, wenn man seinen Kaffee sowieso mit Milch (und/oder Zucker) geniest.

Mein Persönliches Resümee: Ich werde zukünftig wohl bevorzugt zum Senseo, sowie zum Rewe Angenehm mild greifen. Je nachdem, ob ich gerade eher einen schwachen oder einen starken Kaffee brauche.
Leider weiß ich auch, dass kein Padkaffee an den Kaffee aus einem Vollautomaten herankommt. Da ich hier im Haushalt aber die einzige bin die Kaffee trinkt und dazu auch meißtens nur am Wochenende oder im Urlaub (unter der Woche trinke ich den ersten Kaffee erst auf der Arbeit), lohnt sich solch eine Kostenintensive Anschaffung leider nicht.

Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr die oben genannten Marken und wie ist eure Meinung dazu? Oder trinkt ihr ganz anderen Kaffee? Eventuell auch lieber Oldschool Filterkaffee oder Kaffee aus dem Vollautomaten?
Ich freue mich auf eure Kommentare! :)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry