Sakura

Sakura

Sonntag, 31. Januar 2016

Food-Diary #1

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich auf meinem Blog mal etwas ganz neues für euch und zwar ein Food-Diary!
Ich liebe es mir Food-Diarys auf Youtube anzusehen und dachte das wäre ja auch eine wunderbare Idee für meinen Blog :)
Mein FoodDiary umfasst die Tage Dienstag bis Sonntag dieser Woche, nicht fotografiert habe ich mein Wasser, sowie meinen Kaffee. Ich versuche derzeit mein Gewicht zu halten (bzw. das letzte Kilo zu verlieren...) und dementsprechend Esse ich sechs der sieben Wochentage "kontrolliert". Am Wochenende gönne ich mir an einem Tag dann einen Cheat-Day.

Dienstag
So sah mein Essen am Dienstag aus, an einem normalem Arbeitstag. Morgens gab es eine Banane und einen Apfel, Mittags ein Fertiggericht (Tomaten-Bohnen-.Topf vom Aldi), einen Apfel und zwei Reiswaffeln.
Abends hat mein Freund eine fettarme Lasagne mit etwas Hackfleisch und eine Menge Gemüse zubereitet. Ich kann nur sagen suuuuper Lecker! Zwischendurch habe ich ein paar Radieschen gesnackt, sowie einen Alpro-Soja Schokopudding zum Nachtisch am Abend gegessen.

Mittwoch
Zum Frühstück gab es diesmal einen Apfel, eine Banane und einen Optiwell Fruchtjoghurt mit einem Löffel Basismüsli. Das ist im übrigen mein Standartfrühstück auf der Arbeit.
Zu Mittag gab es einen rote Beete Salat und ein Brötchen mit Hähnchenbrust. Als Nack zwischendurch gab es wieder Radieschen.
Abends hat der Freund uns ein Erdnusscurry mit Hähnchen, Paprika und Brokkoli gekocht. und es war einfach soooo lecker! Dazu gab es, wie übrigens meistens bei uns, Vollkornnudeln.
Zum Nachtisch gab es ein Glas Sprite Zero und meinen absoluten Lieblingssnack! Zwei Reiswaffeln, mit dem Alpro-Soja Schokopudding und Äpfeln. Einfach nur Yammi!

Donnerstag

Ganz unspektakulär gab es am Donnerstag einfach das gleiche Frühstück und das gleiche Mittagessen wie am Tag zuvor.
Da ich am Donnerstag zur Weiterbildung musste, gab es nach Feierabend einen Apfel und ein Brötchen mit Frischkäse und Radieschen. Um die anstrengenden Stunden zu überleben (es ist sooo anstrengend nach der Arbeit noch lernen zu müssen...) gab es einen zuckerfreien Energydrink, drei Reiswaffeln und einen Alpro-Soya Schokopudding.
Abends gab es dann die obligatorischen Vollkornnudeln mit Tomatensauce. Das gibt es meistens nach der Weiterbildung.

Freitag
Am Freitag habe ich von Zuhause gearbeitet und kam irgendwie überhaupt nicht zum Frühstücken, weshalb ich die erste Mahlzeit gegen Mittag zu mir nahm. Es gab die Reste des Erdnuss-Currys(welches beim ersten Mal doch deutlich besser geschmeckt hat...) mit Kartoffeln.
Abends machte der Freund Nudeln mit einem Cordon Bleu. Dazu gab es einen Bohnensalat.

Samstag
Cheat-Day! Juchu, endlich!!!
Mein Tag begann schon sehr früh, da ich Samstag Weiterbildung hatte. Um mir den Tagesstart trotz allem so angenehm wie möglich zu gestalten, habe ich mir am Bahnhof erst mal den weltbesten Schoko-Macchiato, sowie eine Brezel und einen Bagel.
Meinen Schokohunger stillte ich während der Weiterbildung mit Schoko-Bons und Schoko-Resiwaffeln. Gott, ich liebe einfach Schokolade!!!
Gegen Nachmittag wieder zuhause machte mir der Freund ein Stück Fleisch(ich glaube Schweine-Minutenschnitzel?) und Rahmspinat.
Abends trafen wir uns mit Freunden beim Hans im Glück! Wir sind so in Love mit den grandiosen Burger (es gab den Ceasar mit Parmesansauce und Speck) und den Süßkartoffelpommes. Dazu gab es außerdem noch einen Cocktail. Da es sehr laut und voll beim Hans war ließen wir den Abend mit lustigen Gesprächen und einem kleinen Nachtisch (Foto leider vergessen) beim BurgerKing ausklingen. Grandioser Abend!!!

Sonntag

 Sonntag, also heute un mein letzter Tag im Food-Diary.
Nach dem Abend gestern haben mein Freund und ich heute erstmal so richtig schön ausgeschlafen. Was tut das gut! Gerade nach einem Samstag in der Weiterbildung brauche ich das unbedingt.
Aus diesem Grund haben wir unser Frühstück und Mittagessen zusammengelegt. Für mich gab es vier Brötchenhälften. Zwei Hälften belegt mit Frischkäse/Senf, Gewürzgurken, Hähnchenbrust und Käse, eine Hälfte mit Frischkäse und Rührei und eine mit Frischkäse und selbstgemachtem Pflaumenmus einer lieben Freundin (Gott, ich liebe das Zeug! <3).Als Snack gab es, ganz Phantasielos, einen Apfel.
Zum Abendessen machte der Freund Nudeln mit einer Spinat-Lachssauce, das esse ich wirklich unglaublich gerne! Zum Nachtisch gab es erneut die tollen Reiswaffeln mit Soja-Schokopudding und Apfel. Außerdem ein unglaublich leckeres Malzbier, bei dem mir die Lite Version sogar besser schmeckt als das Original. Lecker :)

Das war's auch schon mit meiner Woche.
Wie findet ihr so einen Food-Diary? Interessiert euch das auch in Zukunft?
Es hat auf jeden Fall große Freude gemacht ;)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry